Heute ist es soweit, unser Debütalbum BLACK erblickt endlich das Licht der Welt.

Ihr glaubt gar nicht, wie riesig ich mich freue – das ist wie das erstes Mal Sex nach gefühlten 100 Jahren Abstinenz (was nicht heißen soll, dass ich weiß, wie sich das anfühlt...😉). Was ich sagen möchte: da hat sich was aufgestaut! 😉 Denn es war ein ganz schön langer Weg bis dahin, mit vielen Erfahrungen mit der Musik, mit der Branche und vor allen Dingen mit ganz vielen unterschiedlichen Menschen – im Guten wie im Schlechten.

Viele Menschen, die uns in den vergangenen Jahren geholfen haben wie Nico Wieditz beim Mixing und Mastering, Nils Nordmeer bei der Grafikarbeit zum Booklet und Ausarbeitung fantastischer Bilder zu unseren Songs, DoJa beim Backgroundgesang, Puria Safary mit seinem erstklassigen Auge für ein bestmögliches Fotoshooting, Niko mit seinem Sponsoring und seinem Glauben an uns und mich im Speziellen, Eric Harings mit seiner Unterstützung zur Produktion der Pre-Mixe, Holger Gechter von Timezone... um nur einige zu nennen.

Die vergangenen vier Jahre haben mich maximal intensiv beschäftigt – und die letzten beiden Jahre ganz besonders, denn da ging es an die finale Fertigstellung des Albums. Wenn ich es überschlage, stecken da locker über 2000 Stunden Arbeit drin – und das neben meinem Hauptjob. Da ist viel Leidenschaft und viel Liebe für's Detail drin. Ich hoffe, es erreicht und flasht euch genauso wie es bei mir der Fall ist und es kommt auf eure Playlist. Für mich ist es definitiv das Album des Jahres 2019! 😉

Getreu dem Motto "Support your local Heros" freue ich mich, den einen oder anderen von euch bei unserer Release Party zu treffen. 👊

Euer nangoo